Der Beobachtungsort...ooh wie wichtig!

Neenee, das ist wirklich kein Witz!!!
Fast noch mehr als das Gerät selbst entscheidet der Beobachtungsort über ein astronomisches Erfolgsereignis. Und hier gibt es sie, die gnadenlose Mehrklassengesellschaft.
Wie man sich sicher denken kann, ist der Platz im Vorteil, der dunkel, abgeschieden und möglichst frei von Luftbewegungen ist. Denn erst - und nur - dann kann man die Leistungsfähigkeit seines Gerätes erst voll ausschöpfen. Diese Gegebenheiten finden sich in Mitteleuropa nur noch sehr selten. Meist ist irgendeine größere Stadt mit dem dazugehörigen Lichtausfall, dem Dreck in der Luft und dem selbstgemachten Seeing in der Nähe. Und, dann noch überall diese NichtastronomInnen, die gerne mit voll aufgeblendeten Scheinwerfern ihrer PKWs dann den Sternguckern ihre überflüssigen Besuche abstatten.
Kurz: Man muss sich an bestenfalls mittelprächtige Verhältnisse gewöhnen (das Thema Wetter lassen wir hier ohnehin mal aussenvor!!).
Wie schon an anderer Stelle geschrieben, sollte man hiervon die Auswahl des Gerätes, welches man sich zulegt, abhängig machen. Es mnacht IMHO überhaupt keinen Sinn, sich mitten in einer lichtverschmutzten Stadt einen lichtstarken Großnewton aufzubauen, man kann ihn schlicht und ergreifend nicht ausreizen und muss sich immer wieder mit eher "Mittelprächtigem" für ein solches Gerät zufriedengeben. Anders herum kann man mit kleineren Geräten an guten Plätzen (z.B. die Alpen) schon sehr gute Ergebnisse erzielen. So haben erst neulich österreichische Beobachter mit einem 150er Refraktor samt Filter in den Alpen den sehr schwer sichtbaren Pferdekopfnebel deutlich gesehen, während man anderswo mit 400mm Öffnung scheitert.

Hier kommt man den auch zu den bevorzugtesten Plätzen: Dies sind natürlich Berge, je höher desto besser, denn - ganz einfach - man lässt einfach "mehr störende Atmosphäre" unter sich, je höher man kommt. Damit auch mehr störendes Seeing und vor allem: mehr Luftverschnutzung! Auch in Norddeutschland gibt es gute Locations: Die Lüneburger Heide, im mittleren Teil kenne ich die Vogelsberg-Region, wo ja auch das jährliche ITV-Vogelsberg stattfindet.
Weitere Locations lassen sich sicherlich in den bekannten Newsgroups oder im Internet finden.

Die Ein- und die Austrittspupille    Wie komme ich relativ preisgünstig an ein Teleskop?

Der Anfang - Tips und Empfehlungen   Zurück